Urplötzlich gilt es ernst! Aus passiv dabei sein und fürsorglich gut aussehen, werden von null auf hundert gezielte Aktivitäten verlangt. Und genau da trennt sich bei werdenden Vätern das erste Mal der Spreu vom Weizen – oder anders gesagt, Unvorbereitete stossen schnell an ihre Grenzen. Nicht so ich! Stress erprobt, multitaskingfähig, koordinativ auf höchstem Niveau und ausgerüstet mit Fingerfertigkeiten par Excellence. Von wo kommt diese Leichtigkeit? Nicht von einer Weiterbildung. Schon gar nicht geerbt. Das Zaubermittel oder eben -spiel heisst FIFA! Liebes FIFA-Game, du bist mein ganz persönlicher Schwangerschaftshelfer.

Dank dir habe ich blindes Vertrauen in meine Finger. Dank dir ermüdet mein Daumen erst nach einigen Stunden intensiver Benutzung. Dank dir ist Fingerspitzengefühl nicht mehr die Ausnahme, sondern die Regel. Und so gibt es für mich auf die Frage nach konkreter Mithilfe bei DER Massage in der Schwangerschaft nur eine Antwort: Nie war ich besser vorbereitet, liebe Katja! Alleine hat es nicht gut geklappt aber dank mir bist du unverzüglich wieder auf dem Damm.

Von schlechten Wortspielen direkt zu einem weiteren Pluspunkt der FIFA-Therapie als persönliche Vorbereitung auf die männliche Schwangerschaft. Auch Nicht-Gamern sollte klar sein, dass dieses Spiel ein starkes Nervenkostüm voraussetzt. Einfacher gesagt als getan! Schnellt der Puls doch gerne auf 180, wenn dein ärgster Spielfreund und/oder -feind den Siegestreffer erzielt. In Unterzahl. Dank einem Torhüterfehler. In der letzten Minute. Kein Wunder verdient sich Sony ein goldenes Näschen an Spielcontrollern. Oder MediaMarkt an neuen Fernsehern. Oder die Gipser an Neuanstrichen von Wänden. So weit kommt es aber nicht (mehr). Irgendwann wurde auch ich als ehrgeiziger FIFA-Spieler gebrochen. Aus Aggression wurde längstens Anerkennung für den Gegner. Wo ich früher die Nerven verlor und der Controller darunter litt, kann ich heute nur noch müde schmunzeln. Alles kein Problem! Dass ich beim Einschlafen weine, weiss niemand und schadet niemandem. Und was genau hilft mir dabei während der Schwangerschaft? Genau, auch da braucht es als pflichtbewusster Partner einer teilweise hormongetriebenen Partnerin manchmal etwas mehr Nerven. Liebe Katja, du hast während einem ganzen Jahr vielleicht zwei Tage schlechte Laune. Diese hast du jetzt aber bereits aufgebraucht. Für die nächsten zehn Jahren. Nein nein, ist natürlich halb so wild – und trotzdem konnte ich mich stets auf meine FIFA-gestärkten Nerven verlassen. Ein ruhiger Pol ist während der Schwangerschaft Gold wert. Das in den Schlaf weinen wird sich spätestens mit dem Junior erübrigen – das eine wird mir fehlen das andere übernimmt er.

2 Comments

  1. Avatar Lionel Messenger
    6. Juli 2020 @ 17:13

    Es gibt durchaus Passagen, mit welchen ich mich identifiziere 😂

    Reply

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error

Gefällt dir unser Blog? Teilen, liken und folgen 🤟🏼